Myrrhe- ätherisches Öl von Young Living

Myrrhe

15ml *100% reines ätherisches Öl 

110,00 €
inkl. MwSt. , Kostenloser Versand ab 100 €
Voraussichtliche Lieferzeit: 1-2 Werktage

Myrrhe (Commipihora myrrha) hat ein reichhaltiges, rauchiges und balsamisches Aroma, das reinigt, wiederbelebt, revitalisiert und erhebt. hat einen der höchsten Sesquiterpen-Anteil, den es gibt.

Myrrhe wird oft im Alten und im Neuen Testament der Bibel erwähnt. Die Araber glaubten, dass es faltiger, ausgetrockneter und aufgerissener Haut helfen könne. Heute wird Myrrhe gerne für die Haut, die Verdauung und die Mundhygiene verwendet.

15ml *100% reines ätherisches Öl

Was wir heute als Myrrhe kennen, ist das Harz des Myrrhenbaumes (lat. Commiphora myrrha), eines Strauches oder kleinen Baumes, der bis zu 3 Meter hoch werden kann und zur Familie der Balsambaumgewächse, der sogenannten Burseraceae, gehört und je nach Art meist in Somalia, Südarabien oder Äthiopien stammt. Nach der Regenzeit weist das knorrige Baumgewächs zunächst kleine, dreiteilige Blätter sowie gelblich-orangene Blütenstände auf, aus welchen anschließend rote Beeren heranreifen. Die spitzen Dornen, die die Äste der Myrrhe übersähen, verleihen ihr ein recht widerspenstiges Aussehen.

Wird die Baumrinde verletzt, tritt zum Schutz vor Infektion ein Milchsaft aus Sekretgängen aus, welcher beim Eintrocknen das Myrrhenharz ergibt. Der aromatisch-würzige Duft dieses Harzes ist, wofür die Myrrhe so bekannt ist.

Der Begriff Myrrhe leitet sich vermutlich vom arabischen Wort für „bitter“ (Murr) ab und Myrrhe wird seit Jahrtausenden nicht nur als Räucherwerk, ähnlich dem Weihrauch, in zeremoniellen Bräuchen verbrannt, sondern findet auch als Tinktur und ätherisches Öl in vielen Bereichen seine Anwendung.

Myrrhe wird bereits in der Bibel erwähnt. Laut der Überlieferung des Neuen Testaments waren es die drei Weisen aus dem Morgenland, auch die Heiligen Drei Könige genannt, die zur Geburt des Jesuskindes Gold, Weihrauch und Myrrhe als Geschenke mitbrachten, welche in dieser Zeit als kostbare Gaben galten. Im Alten Testament wird Myrrhe vor allem in der Herstellung von Salböl erwähnt. Doch auch in der chinesischen Tradition und im Ayurveda findet Myrrhe seit jeher seine Anwendung.

Schon in alter Zeit war Myrrhe ein beliebter Bestandteil in der Parfümherstellung. Heute findet sich Myrrhenöl außerdem häufig in Mundpflegeprodukten, After Shave, Gesichtswasser oder in der Seifenherstellung, wo es wegen seines lang anhaltenden Duftes geschätzt wird.

Myrrhenöl passt besonders gut zu anderen Hölzern und Harzen, zu Lavendel, Bergamotte und Orange

3069145